Herzlich willkommen in Tittmoning

Historische Stadt an der Salzach

Serviceportal der Stadt Tittmoning

Herzlich willkommen in Tittmoning!

Auf dieser Seite finden Sie in den verschiedenen Rubriken vielerei Informationen zu den Bereichen Rathaus & Bürgerservice, Stadt & Bürgerprojekte, Familie & Bildung, Tourismus & Freizeit sowie Burg & Kultur. Bitte einfach oben anklicken.

Die wichtigsten Meldungen stellen wir hier auf der Startseite für Sie immer aktuell zusammen.

Alle Informationen über das geplante neue Wohngebiet "Am Alten Bahnhof" finden Sie auf unserer Projektwebsite alterbahnhof-tittmoning.de.

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Rathaus sind zu den angegebenen Öffnungszeiten (rechts) gerne für Sie da. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, wird eine telefonische Terminvereinbarung im Vorfeld empfohlen. Für alle Angelegenheiten im Einwohnermeldeamt / Standesamt / Gewerbeamt / Bürgerhilfsstelle ist sie zwingend notwendig.
Sämtliche Abteilungen sind telefonisch erreichbar unter der Nummer 08683/7007-0. Die direkten Durchwahlen zu den einzelnen Abteilungen finden Sie hier

wo leben einfach schöner ist

Aktuelle Meldungen aus dem Rathaus

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Weihnachten für alle: Wunschbaum im Rathaus

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Auch in diesem Jahr eröffnet die Stadt Tittmoning mit ihrer Wunschbaum-Aktion im Rathaus die Möglichkeit, Mitmenschen in schwierigen Situationen zu unterstützen.

Am Christbaum im Lichthof hängen seit dem Ersten Advent wieder Karten mit kleinen Wünschen von Menschen der Stadtgemeinde aus verschiedensten Altersgruppen, die in einer sozial oder finanziell schwierigen Situation leben. Sie haben jeweils ihren individuellen Weihnachtswunsch aufgeschrieben und hoffen, dass jemand ihnen die Freude macht und ihn erfüllt.

Wer helfen möchte, begibt sich während der Öffnungszeiten in den Lichthof des Rathauses und nimmt sich dort eine Wunschkarte vom Baum. Man kann sich aussuchen, welchen Wunsch man gern erfüllen möchte – den eines Kindes, Jugendlichen oder eines älteren Menschen, einen materiellen Wunsch wie Spielzeug oder einen immateriellen: Gerade ältere Menschen wünschen sich oft auch nur, dass jemand Zeit mit ihnen verbringt, zum Beispiel einen Spaziergang mit ihnen macht.

Wer einen materiellen Wunsch gewählt hat, kauft den entsprechenden Gegenstand bzw. besorgt den Gutschein, verpackt das Geschenk (gerne auch zusammen mit einer kleinen Süßigkeit oder ein paar anonymen Zeilen) und hängt die Wunschkarte vom Baum gut sichtbar daran. Bei einem immateriellen Wunsch schreibt man eine Karte in Art eines Gutscheins mit den Kontaktdaten des Gebers (Name und Telefon), verpackt sie etwa in einen schönen Umschlag und heftet sie an die Wunschkarte. Die Pakete und Karten werden bis 16. Dezember zu den Öffnungszeiten im Rathaus abgegeben, damit alle Geschenke noch pünktlich vor Weihnachten zugestellt werden können.

Die Organisatoren hoffen auf ebenso rege Beteiligung und Großzügigkeit der Tittmoningerinnen und Tittmoninger wie in den vergangenen Jahren und danken schon jetzt allen, die mitmachen.

 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

3./4.12.: Endlich wieder Barbaramarkt

Region Salzach

Am ersten Dezemberwochenende findet wieder der bekannte und beliebte vorweihnachtliche Barbaramarkt in Tittmoning statt. Stimmungsvoll erhellt von dreitausend Kerzen, erstreckt er sich von der Stiftskirche bis hinauf zur Burg sowie in den Ponlachgraben und ist am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Neben Ständen mit hochwertigen Waren wie Weihnachtsschmuck, Krippen, allerlei Handgearbeitetem und Leckereien erwartet die Besucher auch ein buntes Bühnenprogramm am Kirchplatz. Lokale Bläsergruppen und Vokalensembles wie der Chor Belcanto und die Astner Singgruppe sorgen dort für adventliche Stimmung.
Eine Ausstellung in der Stiftskirche zeigt Gemälde und Postkarten mit historischen Stadtansichten, und natürlich lädt ein Besuch dort auch dazu ein, die Barockkrippe in der Kreuzkapelle zu betrachten. Kinder freuen sich besonders über das Christkindlpostamt, das diesmal in der Burg untergebracht ist, die Himmelsbäckerei, die Lebkuchenhausverlosung der Freiwilligen Feuerwehr Tittmoning und Märchenerzählerin Brunni Demm.

Die traditionellen Barbara-Zweige werden an einer Stele am Ponlachgraben (Krankenhausbrücke) zum Mitnehmen bereitgestellt. Verschiedene Orte der Besinnung sowie der Besuch der heiligen Lucia, die Süßigkeiten für die Kinder bringt, prägen die ganz besondere Atmosphäre dieses Marktes, der seit 1996 von der Kolpingsfamilie Tittmoning organisiert wird. Zahlreiche örtliche Vereine und Initiativen, darunter alle drei Feuerwehren der Stadtgemeinde, sind mit unterschiedlichsten Angeboten am Markt vertreten. Der Gewerbeverband veranstaltet wieder ein Quiz.

Übersichtspläne mit dem detaillierten Programm hängen beim Markt aus und sind auch auf den Websites der Kolpingsfamilie einzusehen. Besucher, die mit dem Pkw kommen, werden gebeten, ausschließlich die fußläufig zum Marktgelände ausgeschilderten großen Parkplätze in der Wasservorstadt und am Alten Bahnhof zu nutzen.

Parkmöglichkeiten

Übersichtsplan

 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Kulturadvent in der Burg

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Vom ersten Adventswochenende an finden unter dem Motto "Kuturadvent in der Burg" vier Veranstaltungen mit regionalen KünstlerInnen und Kulturschaffenden im Fürstenstock der Burg statt.

27.11. Filmabend mit Live-Regie-Gespräch: "The Game - Spiel zwischen Leben und Tod"
(Dokumentation, 2021, 90 Minuten + 30 Minuten Regiegespräch mit Regisseurin Manuela Federl)

08.12. Nikolaus Wolf & Friends: Unplugged-Session mit Piano & Künstlergespräch
(Konzert, bestuhlt, ca. 60 Minuten + 30 Minuten Künstlergespräch)

11. 12. Filmabend mit Live-Regie-Gespräch: „Nicht ganz koscher – No Name Restaurant"
(Komödie/Road-Movie, 2020, 90 Minuten + 30 Minuten Regiegespräch)

15.12. „Falco" und die Weltliteratur: Szenische Lesung mit Schauspieler und Autorengespräch
(Lesung/Theater, 60 Minuten + 30 Minuten Autorengespräch)

Beginn jeweils um 20 Uhr, Einlass und Abendkasse ab 19 Uhr. Reservierungen: burg-kulturadvent@web.de 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Kindergärten Asten und Törring: Laternenzug mit dem ganzen Dorf

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Die Dorfkindergärten in Asten und Törring haben das Fest des Heiligen Martin am 11. November wieder mit traditionellen Laternenumzüge gefeiert. Die Kinder freuten sich gemeinsam mit den Kindergartenteams, Eltern, Geschwistern und Gästen aus der ganzen Dorfgemeinschaft über gelungene Feiern, die durch die engagierte Mitwirkung zahlreicher Helferinnen und Helfer ermöglicht wurden.

In Asten hatte das Familiengottesdienst-Team den Kindergarten bei der Organisation der Feier unterstützt, die in der Kirche begann. Die Astner Jungbläser begleiteten musikalisch den Einzug der Kinder, Kindergartenleitung Silvia Beck begrüßte die zahlreichen Gäste ganz herzlich.
Im von Waltraud Jetz-Deser geleiteten Gottesdienst spielten die Astner Kindergartenkinder die Gänsegeschichte mit dem heiligen Martin und den Leuten von Tours und sangen anschließend das Gänselied. Nach der Andacht zogen die vielen Kinder mit ihren bunt leuchtenden Laternen, begleitet von Familie und Freunden, durchs Dorf – vorneweg Sophia Fellner als Heiliger Martin auf einem prächtigen Pferd. Die beiden standen dann auch gemeinsam mit Lukas Sterflinger als Bettler im Zentrum des Martinsspiels, das im Garten der Astner Dorfwirtschaft stattfand. Zum Abschluss waren alle zu einem köstlichen Buffet und warmen Getränken eingeladen, die der Elternbeirat vorbereitet hatte.
Licht ins Dunkel bringen.

Auch in Törring feierten die Kindergartenkinder das St. Martinsfest gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft, den Familien und vielen ehemaligen Kindergartenkindern. Die musikalische Gestaltung übernahmen hier die Jungbläser der Musikkapelle Inzing-Törring, im Zentrum stand das Thema Licht.

Die Laternen leuchteten schon eindrucksvoll, als die Kindergartenkinder gemeinsam mit Gemeindereferentin Monika Kraus mit einem Lied in den anfangs noch dunklen Kirchenraum einzogen. Sichtbar brachten die Kinder so mit dem Schein ihrer Laternen Licht ins Dunkel. Im Verlauf der Feier in der Kirche spielten die Vorschulkinder des Kindergartens die Martinslegende, die vom Teilen des Mantels erzählt. Am Ende der Geschichte stehen Martins Bekehrung und Taufe. Das Schwert, mit dem er vorher gekämpft hat, wird dabei zum Kreuz, durch das Frieden und Licht in die Welt kommt.

Auch in den Fürbitten, die einige Schulkinder vortrugen, stellte das Motiv des Lichts als „Licht der Liebe" und „Licht der Freude" ein wichtiges Element dar. Begleitet von den Jungbläsern wurde natürlich auch das St. Martinslied gesungen. Nach dem Dank an die Helfer und dem Segen bildeten die Eltern vor der Kirchentüre ein Spalier, das die Kinder direkt zum Kirchenplatz führte. Hier wartete hoch zu Ross Ellen Steiner als St. Martin mit Pferdeführerin Manuela Mayer. Der Laternenzug führte dann in die Dorfmitte, wo zu weiteren Martinsliedern der Jungbläser gesungen und getanzt wurde. Danach ging es, St. Martin voran, wieder zum Kindergarten zurück. Der Elternbeirat servierte zum Ausklang der Feier am Vereinsheim eine stärkende Brotzeit und warmen Punsch.

Region Salzach

Auch Steckenpferde waren dabei, als die Kinder in Törring die Martinsgeschichte spielten.

Auch Steckenpferde waren dabei, als die Kinder in Törring die Martinsgeschichte spielten.

Den Heiligen Martin stellte beim Martinsspiel in Asten heuer Sophia Fellner dar.

Den Heiligen Martin stellte beim Martinsspiel in Asten heuer Sophia Fellner dar.

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Ukrainehilfe: Weihnachtsexpress-Sammlung am 9. und 10. Dezember

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Der Helferkreis unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine, die in Tittmoning leben, u.a. mit Sachspenden.

Die nächste Sachspenden-Annahme findet am Freitag, 9. Dezember, von 12 bis 17 Uhr und am Samstag, 10. Dezember, von 10 bis 14 Uhr statt.

Gesuche in Tittmoning lebender Geflüchteter (z.B. Fahrräder, Möbel, Elektrogeräte) werden unter www.tittmoning-hilft.de gemeldet. Hier können auch Angebote abgegeben werden.

Derzeit besonders dringend benötigt werden auch Geldspenden! 
Sollten Sie die hier ankommenden Geflüchteten unterstützen wollen, können Sie gerne unter dem Kennwort/Verwendungszweck „Ukraine Nothilfe" Ihre Spende an die Stadt Tittmoning leisten:

IBAN: DE48 7109 0000 0104 2108 32
BIC: GENODEF1BGL
Die Spendenmittel werden für die Hilfe für ankommende Geflüchtete verwendet und an Hilfsorganisationen weitergegeben.

Wer bereit ist, ehrenamtliche Hilfe zu leisten (auch als Übersetzer/in) oder Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung zu stellen, wird gebeten, sich bei der Bürgerhilfsstelle der Stadt Tittmoning zu melden: buergerhilfe@tittmoning.de.

Vielen Dank!

Burg und Kultur Stadt Tittmoning

Die nächste Sachspenden-Annahme findet am Freitag, 9. Dezember, von 12 bis 17 Uhr und am Samstag, 10. Dezember, von 10 bis 14 Uhr an der bekannten Sammelstelle (Gaisbergstr. 9) in Tittmoning statt.

 

 

Angenommen werden
haltbar verpackte Lebensmittel:
  • Mehl
  • Zucker
  • Nudeln
  • Konserven
  • Fertigsaucen
  • Päckchensuppen
  • Müsliriegel

etc.


außerdem Kerzen und Taschenlampen

sowie kleine Überraschungen (Spielzeug, Süßigkeiten, Plüschtiere) für Kinder.

Auch Geldspenden für den Einkauf werden gerne entgegengenommen.

 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Müllabfuhr an Weihnachten und Neujahr

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Wegen der Feiertage an Weihnachten und Neujahr kommt es auch in diesem Jahr zu Verschiebungen der Abfuhrtage im Landkreis Traunstein.

In Tittmoning werden Restmüll- und Papiertonne zu den gewohnten Terminen entleert. Lediglich die Abfuhr der Biomüll-Tonne wird verschoben: Sie erfolgt am Freitag, 30. Dezember.

Sollte dennoch in dieser Zeit eine Restmülltonne nicht geleert werden, können Bürgerinnen und Bürger wieder einen oder maximal zwei 70-Liter-Restmüllsäcke des Landkreises kostenlos bei der Tourist-Info Tittmoning in den neuen Räumlichkeiten am Stadtplatz 2a beziehen.

Der Wertstoffhof in Mayerhofen bleibt an Heiligabend (24.12.) und Silvester (31.12) geschlossen.

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Bauern- und Wochenmarkt jeden Freitagvormittag

Region Salzach

Noch bis Ende November bieten beim Bauern- und Wochenmarkt in Tittmoning rund zehn Fieranten jeden Freitagvormittag von 8 bis 12 Uhr vor dem Rathaus vielfältige Waren vor allem aus regionaler Produktion an.

Von saisonalem Obst und Gemüse – auch in Bio-Qualität – über selbstgemachten Sirups und Marmeladen, von frischem Brot und Gebäck bis zu Geflügel und Forellen aus heimischer Zucht, von Wildspezialitäten bis zu italienischen Antipasti ist bei den „Standlern" alles geboten. Auch wenn der allseits beliebte „Gmiasei" Josef Eicher sich diesen Sommer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat, findet man bei den verbleibenden Obst- und Gemüseständen eine reiche Auswahl an frischen, gesunden Lebensmitteln.

Die Bäckerei Steinberger ist ebenso vertreten wie der Biohof Kettenberger, Familie Hirschpoltner mit Wild, „Bella Vita" mit italienischen Spezialitäten und Hias Stampfl aus Saag mit Forellen aus eigener Zucht. 

Um einen optimalen Verkauf sicherzustellen, bittet die Stadtverwaltung darum, den Marktbereich bereits am Vorabend von parkenden Fahrzeugen freizuhalten und ggf. auf die Plätze in der Lutzengasse und Wasservorstadt auszuweichen.

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Neue Grundsteuer

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Zum 1. Januar 2025 tritt die neue Grundsteuer in Kraft. Im Vorfeld sind alle Eigentümer aufgefordert, dem Finanzamt Angaben zu ihren Grundstücken zum Stichtag 1. Januar 2022 zu übermitteln.

Dazu muss die Grundsteuererklärung vom 1. Juli bis spätestens 31. Oktober 2022 in Papierform oder elektronisch abgegeben werden. Die Papier-Vordrucke dazu, die handschriftlich ausgefüllt werden können, liegen ab dem 1. Juli 2022 im zuständigen Finanzamt und im Rathaus zur Abholung bereit.

Die elektronische Feststellungserklärung erfolgt über die SteuerOnlineplattform ELSTER des Finanzamts unter www.elster.de. Grundstückseigentümer, die hier noch kein Benutzerkonto haben, können sich dort jederzeit registrieren. Dieser Vorgang kann u.U. bis zu zwei Wochen dauern.

Die bayerischen Grundsteuervordrucke in der grauen Variante zum Ausfüllen am PC sind inzwischen auf www.grundsteuer. bayern.de freigeschaltet. Sie dürfen aus verwaltungstechnischen Gründen aber nicht handschriftlich ausgefüllt werden. Am PC ausgefüllt, dann ausgedruckt und unterschrieben, können sie ab dem 1. Juli an das zuständige Finanzamt übermittelt werden.

Von diesem Zeitpunkt an ist auch ein kostenloser Online-Zugriff auf Daten aus dem Liegenschaftskataster über ELSTER möglich.

Ausführliche Informationen und Erklärvideos zur Grundsteuerreform stellt das zuständige Bayerische Landesamt für Steuern unter www.grundsteuer.bayern.de bereit. Fragen werden im Chatbot auf www.elster.de unter dem Punkt „Wie finde ich Hilfe?" und von der Informations-Hotline unter 089/30 70 00 77 beantwortet. Ein Flyer „Grundsteuerreform in Bayern" ist auf der Website der Stadt unter www.tittmoning.de verlinkt und liegt im Rathaus (Kasse) auf.

Informationsbeitrag als PDF-Datei zum Herunterladen

wo leben einfach schöner ist

Tittmoning entdecken: Führungen

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Traditionelle Kripperlroas ab 1. Januar

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

In der Stiftskirche startet die traditionelle Tittmoninger Kripperlroas am 1., 6. und 15. Januar jeweils um 14 Uhr, ein geführter Winterspaziergang durch die Krippenstadt Tittmoning. 

In der Kreuzkapelle der Stiftskirche St. Laurentius gibt es die berühmte Barockkrippe mit ihren rund hundert bis zu einem Meter großen, fachkundig restaurierten Figuren zu bewundern. Sie wird zwischen dem ersten Adventssonntag und Mariä Lichtmess mehrmals umgestaltet, um das ganze biblische Heilsgeschehen von der Verkündigung Mariens über Herbergssuche und Geburt bis zur Flucht nach Ägypten und zum „Haus Nazareth" abzubilden.

Die Kripperlroas führt dann weiter in die Burg, wo neben der Fridolfinger Krippe im Museum Rupertiwinkel auch sehenswerte Exemplare des Vereins für Krippen und religiöse Volkskunst Inn-Salzach e.V. zu sehen sind. Sein Archiv, das im Laufener Tor untergebracht ist, ist ein reicher Fundus außergewöhnlicher, liebevoll gestalteter, sowohl traditioneller als auch höchst origineller moderner Weihnachtskrippen – lebendige Tradition!

Nähere Informationen: www.tittmoning.de, Tel. 08683/7007-10, E-Mail: anfrage@tittmoning.de

wo leben einfach schöner ist

Wichtige Informationen aus der Region und dem Landkreis

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Blühende Blumen, brummende Bienen! Beschenke Dich selbst oder deine Liebsten mit einer Blühpatenschaft.

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Pressemeldung der Chiemgau Wirtschaft

Der bunte Herbst zieht vorbei, der fahle Winter schneit herein und wir sehnen uns bald wieder nach blühenden Blumen, brummenden Bienen und viel Sonnenschein. Mit der bevorstehenden Weihnachtszeit beginnt, wie alle Jahre, auch wieder die Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk, das noch besser ist, als das vom Vorjahr. Schenke dieses Jahr doch einfach eine blühende Patenschaft – auch als Gutschein möglich!

Mit einer Blühpatenschaft ermöglichst Du, dass im blühenden Landkreis Traunstein eine ökologisch wertvolle Blühwiese angelegt wird, in der Insekten und andere Tiere einen Lebensraum sowie Futter finden. Die Übernahme der Patenschaft ist entweder einjährig oder für einen nachhaltigen Beitrag für mehr Artenvielfalt im Landkreis auch mehrjährig möglich.

So funktioniert es:

- Anmeldung beim Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein e.V. unter mr.traunstein@maschinenringe.de, telefonisch per 08669 8655 – 0 oder online unter Patenschaft Blühflächen & Artenvielfalt (eveeno.com)
- Zuteilung einer Fläche durch den Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein
- Bezahlung vor der Aussaat direkt an den für Sie zugeteilten Landwirt
- Blumenpflücken und Besuche jederzeit erlaubt 

Artenvielfalt und Bienen retten – ist dir auch nach dem Volksbegehren noch wichtig? Dann findest du hier weitere Informationen für dein blühendes Weihnachtsgeschenk: Nachhaltig Wirtschaften - verantwortungsvolles handeln (chiemgau-wirtschaft.de)

Flyer
Gutschein

Freizeitregion Stadt Tittmoning

„Mit regionaler Energie in die Zukunft“, dieses Mal zum Thema „Alternativen zu Öl & Gas“ am 14.12.2022

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Pressemeldung der Energieagentur Südostbayern

„Mit regionaler Energie in die Zukunft", dieses Mal zum Thema „Alternativen zu Öl & Gas"

Mit Fachvorträgen über Heizungstechnik & -systeme, erneuerbare Energien und Fördermöglichkeiten.

ONLINE
am Mittwoch, den 14. Dezember 2022 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Teilnahme-Link unter www.energieagentur-suedost.bayern

Das Thema Heizung ist nach wie vor top aktuell und nicht zuletzt wegen der steigenden Energiepreise von großer Bedeutung. Bei der Onlineveranstaltung zeigen die Referenten der Energieagentur welche Heizungstechniken zukunftstauglich sind, wie erneuerbare Energien anstatt Öl oder Gas eingesetzt werden können und welche Förderungen bei Heizungstausch und Sanierung genutzt werden können. Die Firma NFG Gienger Erlstätt KG informiert zudem anhand konkreter Beispiele über zukunftsfähige Heizsysteme.

Zur Vortragsreihe sind alle Bürgerinnen und Bürger der Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein herzlich eingeladen. Der Vortragsabend findet ONLINE statt. Eine Anmeldung erleichtert ggf. die online-Teilnahme, da der Teilnahme-Link direkt zugesendet werden kann.
Anmeldung unter info@energieagentur-suedost.bayern oder telefonisch unter 0861 58-7039.

Weitere Informationen gibt es unter Tel. 0861 58-7039 oder www.energieagentur-suedost.bayern.

Infoplakat
Programm

 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung über die Störmelder-App

Region Salzach

Pressemitteilung Bayernwerk

Defekte Straßenbeleuchtungen können per Internet und auch direkt über das Smartphone an die Gemeinde/die Stadt gemeldet werden. Nachdem die Meldung bei uns eingegangen und geprüft ist, wird diese sofort an die zuständige Stelle weitergeleitet. Ihre optional eingegebenen persönlichen Daten werden nur für eventuelle Rückfragen zu Ihrer Meldung verwendet.

Die Handhabung der Störmelder-App ist einfach: Einfach untenstehenden Link verwenden oder direkt den QR-Code am Smartphone einscannen. Zur leichteren Verwendung können Sie den Link als Lesezeichen speichern oder auf dem Homescreen Ihres Smartphones ablegen.
Anschließend stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, den Schaden an der Straßenbeleuchtung zu beschreiben und zu melden.


Die Web-App ist ganz einfach unter diesem Link verfügbar:
https://energieportal.bayernwerk.de/schadensmelder/reporting/09189152

Bitte beachten Sie, dass Ihre Straßenbeleuchtungs-Störungsmeldungen zu den üblichen Bürozeiten gelesen werden.
Ist Gefahr in Verzug, sollten Sie umgehend den zuständigen Netzbetreiber über die Telefonnummer 0941-28 00 33 66 informieren.

QR-Code

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Veranstaltungen für junge Eltern (AELF Traunstein)

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Zwischen Ende September und Anfang Dezember bietet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein Online-Veranstaltungen für junge Eltern / Familien mit Familien Kindern von 0-3 Jahren an. Sie können ab 01.09.2022 über die Homepage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gebucht werden.

07.12.2022 von 9:15 – 10:45 Uhr Entwicklung braucht Bewegung für Eltern von Kindern mit 24-36 Monaten mit Cindy Daka

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite des AELF Traunstein, Rubrik Ernährung – Junge Eltern oder bei Irmgard Hofbeck unter 0861 70980.

 

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Neues vom Bayerischen Roten Kreuz

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Landratsamt Traunstein: Eingeschränkte Müllabfuhr bei Baustelle und Straßensperrung

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

(Mitteilung des Landratsamts Traunstein, Kommunale Abfallwirtschaft:)

Was ist bei einer Baustelle oder Straßensperrung zu veranlassen? 

Wenn eine Baustelle oder Straßensperrung Ihr Anwesen oder Haus betrifft, unterstützen Sie uns und die Entsorgungsunternehmen durch folgende Maßnahmen: 

Bitte stellen Sie Ihre Rest- oder Biomülltonnen bis zur Beendigung der Baustelle oder der Straßensperrung an den nächstgelegenen öffentlichen Platz oder die Kreuzung vor der Baustelle oder der Straßensperrung so bereit bzw. beauftragen jemand damit, dass Ihre Tonnen vom Entsorgungsfahrzeug ohne größere Schwierigkeiten und Zeitverlust geleert werden können. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich aufgrund der Baustelle oder der Straßensperrung Änderungen bei der Entleerungszeit und der Abholtour ergeben können und Ihre Behältnisse unter Umständen früher als üblich geleert werden. 

Bitte stellen Sie daher Ihre Mülltonnen am Entleerungstag bis spätestens 6:00 Uhr zur Abholung bereit, damit die Tonnen sicher geleert werden können. 

Diese Regelungen können Sie in unserer Abfallwirtschaftssatzung in § 15 Abs. 8 nachlesen. Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Kontakt:
Landratsamt Traunstein
Kommunale Abfallwirtschaft
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
Tel.: +49 (0) 861 / 58 - 156 od. 58 - 7684
Fax: +49 (0) 861 / 58 - 9472
E-Mail: abfallgebuehren@traunstein.bayern

Freizeitregion Stadt Tittmoning

"Mit Tittmoning machen wir die BayernApp zum digitalen Amt in der Hosentasche"

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

"Gemeinsam mit Tittmoning machen wir die BayernApp zum digitalen Amt für die Hosentasche", unterstrich Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach und ergänzte: „Das Digitalministerium hat das Grundgerüst der App erstellt und die Kommunen arbeiten nun bei der Befüllung von Inhalten mit. "

Inzwischen sind insgesamt mehr als 20.000 Online-Dienste über die App ansteuerbar. Dabei können rund 340 verschiedene
Services gestartet werden. Die Kommunen stellen dabei ihre Dienstleistungen in eigener Zuständigkeit zur Verfügung. Zu den von den bayerischen Kommunen am häufigsten angebotenen Leistungen gehören die Online-Beantragung von Wahlunterlagen, die Anforderung einer Meldebescheinigung und das Checken des Bearbeitungsstands beim Antrag auf einen neuen Pass oder Personalausweis.

Gerlach erklärte: „Vom Antrag auf eine Geburtsurkunde bis zur Anmeldung eines Hundewelpens – all das kann man bereits in hunderten bayerischen Kommunen online erledigen und ganz bequem über die neue BayernApp starten. Die Verwaltung in Bayern macht gerade einen riesigen Sprung in die Zukunft."

Demnächst soll die BayernApp noch um weitere Funktionen ergänzt werden. So ist geplant, dass unter anderem über eine interaktive Bayern-Karte eine ganze Reihe lokaler Informationen abgerufen werden können, etwa Einwohnerzahlen, die Zahl der Kinder in Kitas und Schulen sowie die regionalen Steuereinnahmen. 

Die BayernApp wurde im Februar 2021 gestartet. Sie ermöglicht den mobilen Zugriff auf eine Vielzahl staatlicher und kommunaler Verwaltungsleistungen. Daneben bietet die BayernApp eine Reihe weiterer Funktionen. So kann man zum Beispiel ein sicheres Kontaktformular aufrufen und mittels verschlüsselter Verbindung mit den Behörden in Kontakt treten, über ein persönliches BayernID-Postfach lassen sich Benachrichtigungen von Behörden abrufen und man erhält auf Wunsch neueste Meldungen und Informationen aus den verschiedensten Bereichen des Freistaats, von regionalen Polizeimeldungen bis zu Informationen aus dem Schulbereich. 

Weitere Infos zur BayernApp finden Sie hier: https://www.stmd.bayern.de/themen/digitale-verwaltung/bayernapp

(Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium für Digitales, Oktober 2021)

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Region Salzach





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
Erster Bürgermeister Andreas Bratzdrum

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de