• Tittmoning
  • Tittmoning
  • Tittmoning

Veranstaltungen und Aktuelles

in und aus der Stadtgemeinde Tittmoning

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Individuelle und flexible Hilfe im Alltag

Stadtprojekte der Stadt Tittmoning

Individuelle und flexible Hilfe im Alltag
Mit dem Service Häusliche Unterstützung entlastet das
BRK Traunstein ältere und behinderte Menschen

Die derzeitige Hitzewelle macht viele Tätigkeiten beschwerlich, besonders für Senioren oder Menschen mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit. Für sie können bereits einfache Arbeiten in Haus und Garten zur Belastung werden. Um diesen Menschen den Alltag zu erleichtern, bietet der Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) den "Service Häusliche Unterstützung".
Das Prinzip ist einfach: Interessierte bzw. deren Angehörige wenden sich an den BRK-Kreisverband Traunstein und dieser vermittelt daraufhin umgehend eine kostengünstige und vertrauenswürdige Hilfskraft für hauswirtschaftliche Tätigkeiten oder Arbeiten im Garten. In welchem zeitlichen Umfang und auf welche Art geholfen wird, hängt von den individuellen Bedürfnissen jedes Beziehers ab. So kann beispielsweise Unterstützung für zwei Stunden im Monat, aber auch für mehrere Tage pro Woche angefordert werden. Eine Vertragsbindung besteht nicht.
„Wir nehmen persönlich Kontakt auf und schauen, was wir leisten können und welcher unserer Mitarbeiter zum jeweiligen Bezieher und seinen Anforderungen am besten passt. Die individuelle Betreuung ist uns sehr wichtig", betont Henning Hartenberger, Leiter der Sozialen Dienste beim BRK-Kreisverband Traunstein. Die Mitarbeiter stammen allesamt aus der Region und haben daher kurze Anfahrtswege.
Zu den klassischen Unterstützungstätigkeiten, die von den BRK-Mitarbeitern geleistet werden, zählen etwa Putzen, Wäsche waschen, Bügeln oder Einkaufen. Garten- oder einfache Reparaturarbeiten können ebenfalls erledigt werden. Auch einmalige Hilfen sind möglich. Unter entsprechenden Voraussetzungen beteiligen sich in vielen Fällen auch Kostenträger wie Pflege- oder Krankenversicherungen.
Ansprechpartner ist der BRK-Kreisverband Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98973-0. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des BRK-Kreisverbands (www.brk-traunstein.de).

Freizeitregion Stadt Tittmoning

Hausnotruf - auch im hohen Alter sicher fühlen

Bürgerprojekte in der region Salzach

Beim Hausnotruf genügt ein kurzer Knopfdruck, um im Notfall organisierte Hilfe zu rufen. Der Notrufsender ist so klein, dass man ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen kann. (Foto: BRK TS)
Auch im hohen Alter sicher fühlen
Der 101-jährige Karl Fischer vertraut seit Jahren dem BRK-Hausnotruf

Bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden wohnen zu können ist ein Herzenswunsch vieler Menschen. Der Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) versucht Senioren bei diesem Vorhaben mit verschiedenen sozialen Diensten zu unterstützen. Ein Musterbeispiel für den Erfolg dieser Kooperation zwischen Wohlfahrtsverband und der Landkreisbevölkerung ist Karl Fischer aus Grassau. Dank des BRK-Hausnotrufs fühlt sich der 101-Jährige trotz seines fast biblischen Alters im Alltag sicher.

Wissen um Hausnotrufmöglichkeit "sehr beruhigend"
"Sehr beruhigend" sei es laut Fischer, zu wissen, dass er im Notfall ganz einfach und schnell Hilfe rufen kann. „Der Knopf ist gleich bei der Hand", berichtet der frühere Schlosser. Ein kurzes Drücken auf den kleinen Notrufsender, den Fischer seit Jahren stets bei sich trägt, genügt, um die Hausnotrufzentrale zu alarmieren. Der dort zuständige Rotkreuz-Mitarbeiter hat durch den Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um schnelle und gezielte Hilfsmaßnahmen einzuleiten: Er verständigt je nach Situation die Angehörigen, die Nachbarn, den BRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder direkt den Hausarzt oder den Rettungsdienst.

Der Notrufsender ist so klein, dass man ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen kann. Gedrückt hat Fischer den Knopf bislang noch nicht. „Gottseidank habe ich den Notruf bis jetzt noch gebraucht", meint der freundliche Senior, der im Juli seinen 101. Geburtstag gefeiert hat und nach wie vor im eigenen Zuhause lebt. Er sei aber sehr froh, dass die Möglichkeit eines unkomplizierten Notrufs bestehe. Darum vertraut er dem BRK-Hausnotruf seit bereits vier Jahren.
Auch mobiler Notruf möglich
Seit kurzen gibt es neben der stationären Ausführung des Hausnotrufs für die eigene Wohnung auch eine mobile Version („Geocare") für Ausflüge und innerdeutsche Reisen. Auch hier reicht ein Knopfdruck, um Hilfe zu rufen. In der Zentrale wird dann der Aufenthaltsort des Hilfesuchenden innerhalb weniger Sekunden über Satellitenortung lokalisiert. Daraufhin wird sofort die erforderliche Rettungsorganisation vor Ort alarmiert.





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
1. Bürgermeister Konrad Schupfner

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de