• Tittmoning
  • Tittmoning
  • Tittmoning

Gerberei

Experimentelles Museum zum aktiv sein

Stadt Tittmoning

Einzigartig ist auch das Gerbereimuseum, das sich im ehemaligen Marstall im Erdgeschoss des Getreidekastens befindet und die lange Tradition der Gerberei in Tittmoning dokumentiert. Das Gerbereimuseum, ein Kooperationsprojekt mit dem Museum Fronfeste in Neumarkt am Wallersee, präsentiert sich im historischen Gewölbe.

In diesem experimentellen Museum soll der Besucher aktiv sein dürfen, ausprobieren, "an"greifen und dadurch "be"greifen.
Es kann während der Öffnungszeiten jederzeit bei freiem Eintritt besichtigt werden. Auf Wunsch werden auch Führungen arrangiert.
Weitere Infos zu Burg- und Stadtführungen

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Das Handwerk der Gerber hat in Tittmoning eine lange Tradition. Ab dem Ende des 16. Jahrhunderts sind fünf Gerberlinien in den Archiven dokumentiert. Eine umfangreiche Sammlung aus der Rotgerberei der Familie Wandinger (1878 bis 1953) stellt die einzigartige Grundlage für das Gerbereimuseum dar.
 

wo leben einfach schöner ist

Von der Lederhaut zur Lederhose
Weichen, Entfleischen, Enthaaren, Beizen – erfahren Sie alles über den hoch interessanten Produktionsprozess von Leder. Didaktisch wertvoll werden Sie in die Details des Gerbvorganges geführt – vom Farbengang bis zu den Gerbgruben. Zurichtung des Leders für die unterschiedlichsten Lederprodukte – vom Handschuh bis zur Lederhose. Tauchen Sie ein in die Welt des Leders.

Lederer oder Rotgerber: Sie gerben mit pflanzlichen Stoffen, stellen dabei aus Tierhaut Leder her, das weiter verarbeitet wird (Schuhe, Kleidung, Zaumzeug für Pferde usw). Die nachfolgenden Gewerbe waren die Sattler, Schuhmacher und Riemer.

Weißgerber: Sie behandeln Tierhäute mit Fellen in wässerigen Lösungen, früher mit Alaun, heute mit Aluminiumsulfat (Pelzmantel, warme Kleidung) Rauchwarenveredelung durch den Kürschner.

Leader der Stadt Tittmoning

Museum aktiv erleben!
Das Gerbereimuseum ist mit Informationstafeln, Hörstationen etc. detailliert erklärt und kann ohne Führung besichtigt werden.

Bürgerprojekte Stadt Tittmoning

Geschichte des Gerbereimuseums
Das Gerbehandwerk lässt sich in der Geschichte von Tittmoning weit zurück verfolgen. Schon im 16. Jahrhundert stellten hier drei Rot- und zwei Weißgerber Leder her. Angesiedelt waren die Gerbereien am Unterlauf des Ponlachbaches, der auch durch andere Handwerker intensiv genutzt wurde. Die Tittmoninger Gerber gehörten mit ihren Anwesen der sozialen Oberschicht an und besaßen Bürgerrechte. Heute sind alle Betriebe des einst für die Stadt so bedeutenden Wirtschaftszweiges geschlossen.

Schon im Jahr 1991 hat die Familie Wandinger der Stadt Tittmoning eine außergewöhnlich umfangreiche Werkstatteinrichtung der traditionellen Rotgerberei Wandinger überlassen, die das Kernstück unseres neuen Gerbereimuseums ist. Über lange Jahre waren diese Gegenstände eingelagert, weil für eine Präsentation Räume und vor allem Geld fehlten.

Als sich durch die Auflegung des europäischen Interreg III Programmes eine Finanzierungsmöglichkeit bot, wurde eine österreichische Partnergemeinde gesucht und mit Neumarkt am Wallersee auch gefunden.
Dank finanzieller und fachlicher Unterstützung durch übergeordnete Behörden, konnte dieses moderne Museum in den sehr attraktiven Räumen des ehemaligen Getreidekastens realisiert werden.

Leader der Stadt Tittmoning

Gerbereimuseum Tittmoning

Gerbereimuseum Tittmoning

Gerbereimuseum Tittmoning

Gerbereimuseum Tittmoning

wo leben einfach schöner ist

Zur Website unseres Partnermuseum in Neumarkt am Wallersee: www.fronfeste.at




Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
1. Bürgermeister Konrad Schupfner

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de