• Tittmoning

Winterbrauchtum im Rupertiwinkel

Ausstellung und Film rund um Krampus und Co.

Vernissage am Freitag, 30. November 2018 um 18:30 Uhr

Geöffnet ist die Ausstellung an den Sonntagen im Dezember und Januar, zudem am Barbaramarkt sowie an Neujahr.

Rahmenprogramm der Ausstellung zum Download.


Beim letztjährigen Barbaramarkt gab ein Preview schon einen Vorgeschmack auf das Gemeinschaftsprojekt „Gruß vom Krampus": Die Bundesländer Salzburg, Oberösterreich und Bayern widmen sich zum Europäischen Jahr des Kulturerbes 2018 mit zwei Ausstellungen und einem Kinofilm dem Winterbrauchtum im Rupertiwinkel. Dabei handelt es sich nicht nur um Heimatgeschichte, sondern auch um ein Stück aktuell boomender österreichisch-bayerischer Jugendkultur. Im Gerbereimuseum eröffnet Ende November eine Ausstellung über Tradition und Gegenwart dieser Bräuche, dazu wird der preisgekrönte Film erstmalig auch in Tittmoning gezeigt.

Die Kinodokumentation „Gruß vom Krampus" der österreichischen Regisseurin Gabriele Neudecker, die sich in ihren Filmen mit Begeisterung zwischen Fiktion und Dokumentation bewegt und sich vorgenommen hat, „den von den Nationalsozialisten gekaperten Begriff Heimat mit ihren Filmen neu zu besetzen", hatte bereits im April Premiere in den USA. Der Film war dort beim Worldfest Houston in Texas in den internationalen Wettbewerb eingeladen. Gabriele Neudecker persönlich präsentierte dem interessierten Publikum ihren neuen Film, der den Silver Remi Award für die beste Filmdokumentation sowie einen Preis für „Best Make-up & Special Make-up Effects Design" gewann. Auch bei Indiens einzigem Independent-Film-Festival, dem Dada Saheb Phalke FF, war „Gruß vom Krampus" Ende April zu fünf Preisen nominiert und wurde mit einer „Honorable Jury Mention" bedacht. Zuletzt wurde die Kinodokumentation im Juni bei der Eröffnung der „World Film Awards" mit einem „Golden World Award (International Documentary)" ausgezeichnet. Die Salzburger Premiere ist am 9. November im DAS KINO angesetzt.

Im Tittmoninger Gerbereimuseum dokumentiert ab Ende November eine Ausstellung das heimische Brauchtum rund um Krampus und Perchten. Gezeigt werden alte und neue Masken und Kostüme (u.a. aus der berühmten Sammlung Baumgartner), die zumeist aus Fellen gefertigt sind und damit wunderbar in die Dauerausstellung rund um Gerbereihandwerk und Kürschnerwesen passen. Die Schau informiert außerdem über regionale Brauchtumsgruppen rund um Nikolaus und Krampus oder Perchten bis hin zu den Goaßlschnalzern der Trachtenvereine, die ja traditionell alljährlich den Winter austreiben und damit einen Schlusspunkt unter die Bräuche der Advents-, Weihnachts- und Winterzeit setzen.
Die Ausstellungseröffnung findet am 30.11. um 18:30 Uhr im Gerbereimuseum auf der Burg Tittmoning statt, im Anschluss wird im benachbarten Carabinierisaal der Film „Gruß vom Krampus" gezeigt. Die Ausstellung ist während des Barbaramarktes (8./9.12.) und dann jeweils an den Sonntagen von Dezember bis Januar von 14 bis 16 Uhr zu sehen, zu anderen Terminen nach Möglichkeit auf Anfrage. Gerne werden auch Führungen durch die Ausstellung angeboten.

Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei der Tourist-Info Tittmoning, 08683-700710 oder anfrage@tittmoning.de.

zurück zur Übersicht

Übernachtungen in Tittmoning

Gastgeber Stadt Tittmoning





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
1. Bürgermeister Konrad Schupfner

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de