• Tittmoning

ABGESAGT - Schreiben in Mundart: Die Kurzgeschichte

Eine Schreibwerkstatt geleitet von Gerlinde Allmayer

Aus organisatorischen Gründen musste die Schreibwerkstätte leider abgesagt werden.

Online-Schreibwerkstatt "Die Kurzgeschichte": 14. September bis 18. September 2020, jeweils 18 Uhr bis 20 Uhr.

Abschlussveranstaltung am 19. September um 19 Uhr in der Burg Tittmoning.

Aufgrund der Coronapandemie muss zu Haushaltsfremden Personen ein Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden. In Räumlichkeiten gilt Maskenpflicht.

 


Die bairische Sprache besitzt hohe Musikalität und zahlreiche wunder-schö¬ne, klingende Wörter, die es zu bewahren gilt. Zwei Schreibwerkstätten laden in den nächsten Wochen Mundart-Sprachkünstler*innen und solche, die es werden wol-len, dazu ein, angeleitet von Profis ihr literarisches Talent zu erproben und zu schärfen.

Beim Kennenlernen, was gute Kurzgeschichten und Gedichte ausmacht und wie man aus den eigenen Erfahrungen selbst Kurzgeschichten und Gedichte schreiben kann, beim gegenseitigen Lesen und Kritisieren der Ergebnisse und im Gespräch darüber entwickeln und perfektionieren die Teilnehmer*innen ihre literarischen Übungen. Weil das Bairische sich gesprochen, als Mund-Art, besser anhört als liest, werden die in den Werkstätten entstandenen Werke jeweils samstags zum Abschluss bei einem Prosa-Slam (19. September, „Die Kunst der Kurzgeschichte") und einem Poetry-Slam (26. September, „Gedichte sind der Schnaps aus Sprache") im Wettbewerb vor Publikum vorgetragen.

Geleitet wird die Kurzgeschichten-Schreibwerkstatt von der in Niedernsill lebenden Autorin Gerlinde Allmayer („Aus dem Tal", „Himmel über der Nase", „Kara Meli", ausgezeichnet mit dem Walter-Kraus-Mundartpreises 2017), und von dem Tittmoninger Dichter und „Turmschreiber" Josef Wittmann, der seit 1972 sieben Bände mit Lyrik und anderen Texten in bairischer Mundart veröffentlicht hat. Er ist in den letzten Jahren vor allem mit seinen gemeinsam mit Josef Irgmaier für die Chiemgauer Kulturtage entwickelten Programmen (zuletzt „Drawizlbabuzi") in Erscheinung getreten.

Die Prosa-Schreibwerkstatt wird online abgehalten. Den Corona-Vorsichtsmaßnahmen entsprechend, sind die Teilnehmer*innen zu Hause über ihren Laptop oder PC mit der Leiterin und den Mitlernenden täglich von 18 bis 20 Uhr verbunden. Die Gespräche finden also in einem virtuellen Saal statt, Fragen können gestellt und auch im Teilnehmerkreis diskutiert werden. Die Lyrik-Werkstatt findet ganz konservativ im Audienzzimmer des Fürstenstocks in der Burg Tittmoning statt, ebenfalls täglich von 18 bis 20 Uhr und natürlich ebenfalls unter Einhaltung aller Hygienevorschriften.

Interessierte werden gebeten, sich unter 08683/7007-10 oder anfrage@tittmoning.de bei der Tourist Info Tittmoning anzumelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 €, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei der Tourist-Info gibt es auch nähere Auskünfte über den Ablauf der Veranstaltungen. Der Poetry- und der Prosaslam sind jeweils um 19 Uhr im Burghof geplant, bei schlechtem Wetter weicht man in den Fürstenstock aus. Wegen begrenzter Platzanzahl wird telefonische Reservierung dringend empfohlen.

zurück zur Übersicht

Übernachtungen in Tittmoning

Gastgeber Stadt Tittmoning





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
1. Bürgermeister Konrad Schupfner

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de