• Tittmoning
  • Tittmoning

Krapplack Rosa in meinem Geäst

Ausstellung von Elisabeth von Samsonow in der Burg

Die Ausstellung läuft von 2. bis 27. Mai im Fürsten- und Prälatenstock und ist immer mittwochs bis sonntags von 13-17 Uhr geöffnet.

Die Eröffnung findet am 1. Mai um 19 Uhr in der Burg statt.


Die heute in Wien lebende und lehrende Philosophin und international anerkannte Künstlerin Elisabeth von Samsonow kehrt mit einer Ausstellung nach Tittmoning zurück, wo sie entscheidende Jahre ihres Lebens verbracht hat.

Geboren 1956 in Neubeuern nahe Rosenheim, studierte von Samsonow Philosophie, Theologie und Germanistik und Kunst in München, war aber in dieser Zeit auch Dauergast an der dortigen Akademie der bildenden Künste. Sie lehrte ab 1987 an der Münchener LMU sowie später an der Universität Wien Philosophie, in den achtziger Jahren stellten sich erste Erfolge als Künstlerin ein.

Von Tittmoning aus, wo sie sich 1985 niedergelassen hatte und bis 1988 den Kleinzirkus „Hieronimus" und eine Malschule für Kinder leitete, beteiligte sie sich Ende der achtziger und Anfang der neunziger Jahre an Kunstausstellungen in Wasserburg. Als Stadträtin und Kulturreferentin veranstaltete sie 1988 den allerersten „Kunstplatz Tittmoning", eine Ausstellung in Rathaus- und Khuenburgsaal, sowie 1990 die Kunstaktion „Ponlach. Die Quellen der Stadt Tittmoning" mit Skulpturenpark. Auch über die Grenze hinweg ging ihr Engagement mit dem „Kunstgrenzbezirk 1991 Tittmoning-Ettenau" und einer Beteiligung am Skulpturenpark in Riedersbach.

Schließlich verließ sie Bayern ganz und wirkte fortan hauptsächlich in Österreich und seiner Hauptstadt Wien, wo man sie 1996 auf den Lehrstuhl für Sakrale Kunst an der Akademie der bildenden Künste berief, der später für das Fach Philosophische und Historische Anthropologie der Kunst umgewidmet wurde. Seither erregte sie mit zahlreichen öffentlichen Aktionen und Performances, Soundinstallationen und Ausstellungen, aber auch mit einer eigenen Philosophiesendung Aufmerksamkeit. Von Samsonow lebt heute in Wien und Hadres (NÖ).

Ihre Ausstellung in der Burg Tittmoning zeigt eine weitgespannte repräsentative Auswahl aus ihrem künstlerischen Schaffen. Neben großformatiger neuer Malerei ist eine Auswahl von Arbeiten auf Papier zu sehen, die aus ihrer Tittmoninger Zeit stammen. Außerdem gibt es Skulpturen aus duftendem Lindenholz, mit Lack und Filzstift bemalt, mit Rädern versehen und elektrifiziert. Dazu kommt ein Rückblick, nämlich eine photographische Dokumentation des von ihr 1991 als Kulturreferentin und Stadträtin von Tittmoning organisierten Projektes „Ponlach. Die Quellen der Stadt Tittmoning".

Nähere Informationen bei der Tourist-Info Tittmoning, 08683-700710 oder anfrage@tittmoning.de.

 

zurück zur Übersicht

Übernachtungen in Tittmoning

Gastgeber Stadt Tittmoning





Für eventuelle Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Stadt Tittmoning

Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:
1. Bürgermeister Konrad Schupfner

Stadt Tittmoning, Stadtplatz 1, 84529 Tittmoning, Postfach 11 20, 84525 Tittmoning
Tel. +49 8683 7007-0, Fax +49 8683 7007-30, info@tittmoning.de, www.tittmoning.de